Service

ÖkoPädNews des ANU-Bundesverbandes

Unter

https://www.umweltbildung.de/oekopaednews.html

sind die Ausgaben der ökopädNEWS abrufbar.

Seit 1991 gibt es diesen monatlichen Informationsdienst des ANU-Bundesverbandes.

ökopädNEWS berichtet über bildungspolitische Trends in den Bereichen Umweltbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen - quer durch alle Bildungssektoren - von der frühkindlichen Bildung über Schule und Hochschule bis zum informellen Lernen.

ökopädNEWS erscheint gedruckt in der Zeitschrift umwelt aktuell, die vom Deutschen Naturschutzring (DNR) herausgegeben wird.



Studiengänge zum Thema Nachhaltigkeit

Die deutschen Hochschulen bieten inzwischen eine Vielzahl an Studiengängen rund um die Themen Umwelt, Ressourcen und Nachhaltigkeit an. Im Online-Studienführer „Grünes Studium“ auf der Internetseite

www.utopia.de/ratgeber/gruenes-studium-von-a-bis-z-studiengaenge-zur-nachhaltigkeit-universitaeten-hochschulen-ausbildung-

sind alle nachhaltigen Ausbildungsmöglichkeiten an den Hochschulen – von A wie Abfallwirtschaft bis Z wie Zukunftsfähige Energiesysteme – samt Erklärung des Studieninhalts und Links zur passenden Hochschule aufgeführt.

Auf der Internetseite www.studis-online.de/Studiengaenge sind Informationen zu zahlreichen Studiengängen abrufbar - unabhängig vom Thema Nachhaltigkeit.



Berufshaftpflichtversicherung für UmweltpädagogInnen

Freiberuflich Tätige in der Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung benötigen für ihre Aktivitäten eine Berufshaftpflichtversicherung. Die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung e.V. hatte mit der BERNHARD Assekuranzmakler GmbH & Co. Kg dafür einen Rahmenvertrag abgeschlossen. Demzufolge konnten ANU-Mitglieder bundesweit je nach Umfang ihrer freiberuflichen Tätigkeit eine Berufshaftpflichtversicherung zu unterschiedlichen Tarifen zwischen 39,40 Euro und 107,20 Euro abschließen, in der ihre speziellen Berufsrisiken versichert waren. Diesen Vertrag hat die BERNHARD Assekuranzmakler GmbH & Co. Kg am 16.02.2018 mit sofortiger Wirkung zum 19.02.2018 gekündigt. Sie wird in Zukunft keine vergünstigte Berufshaftpflicht (Kursstundenstaffelung) für Vereins-/Verbandsmitglieder anbieten. Die bestehenden Verträge werden unverändert weitergeführt. Die neue Einheitsprämie ab 19.02.2018 beträgt jährlich brutto 107,20 Euro. Der Deckungsumfang bleibt identisch. Die Versicherung wurde in eine allgemeine Berufshaftpflichtversicherung für freiberufliche PädagogInnen umgewandelt. Ein Abschluss der Versicherung ist in Zukunft auch nur noch online möglich unter

www.bernhard-assekuranz.com/formulare/jahresversicherungen/paedagogenhaftpflicht/

Die ANU Niedersachsen/Bremen empfiehlt ihren Mitgliedern, verschiedene Berufshaftpflichtversicherungen und den versicherten Umfang zu prüfen.