News anzeigen

17 Ziele für eine nachhaltige Zukunft: Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen lässt keinen Zweifel daran, wo die Reise hingehen soll. Das aktuelle Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung des Forum Umweltbildung Österreich untersucht die Reiseroute und widmet sich in den Beiträgen konkreten Lösungsvorschlägen, innovativen Ideen und aktuellen Forschungsergebnissen.

Die Schwerpunkte im vorliegenden Jahrbuch beschäftigen sich mit:

- Global Goals – Mit den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen verabschiedeten die Vereinten Nationen den Rahmen für eine nachhaltige Zukunft. Wir blicken auf „the World’s Largest Lesson“, den „Global Goals Curriculum“ und die Entwicklungen in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

- Kunst & BNE – Vorhang auf für die kulturelle Dimension der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die Künstler Steinbrener/Dempf & Huber sprechen über Kunst sowie den öffentlichen Raum und Günter Klarner zeigt Wege zu einer kulturellen Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.

- Orte der Bildung – Die Schule von Morgen ist ein Basislager, sagt Bildungsinnovatorin Margret Rasfeld und macht damit deutlich, dass sich nicht nur die Art wie wir Bildung sehen stark geändert hat, sondern auch an welchen Orten diese Bildung geschieht.

- Jugendbeteiligung – Wie zukunftsfähig eine Gesellschaft ist, lässt sich das auch daran messen, wie sehr Kinder und Jugendliche an den unterschiedlichen Prozessen beteiligt werden. Projekte wie k.i.d.Z.21 und das Nachhaltigkeitsbarometer von Greenpeace machen deutlich wie das funktionieren könnte.

Bestellung im Webshop des FORUM Umweltbildung: www.umweltbildung.at/nachrichten/langtexte/jahrbuch-bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung-neue-ziele.html