News anzeigen

Globales Lernen mit neuen Medien

Wie lassen sich mit Stop Motion-Filmen Globale Themen richtig in Szene setzen? Wie leiten wir Jugendliche dazu an, ihre persönliche Geschichte zu entwickeln? Was benötigen wir, um die Methode in unserer Bildungsarbeit zu nutzen? In einem Workshop am 26. April 2019, 14 bis 18 Uhr, im Süd Nord-Kontor in der Stresemannstraße 374 in Hamburg lernen die Teilnehmenden die Technik kennen und können ihren eigenen kleinen Film produzieren.

Ein kleines Filmstudio tragen wir fast alle in unserer Hosentasche: unser Smartphone! Kinder und Jugendliche nutzen es täglich, um zu spielen, Nachrichten zu schreiben, Fotos oder Filme zu machen. Da ist es doch naheliegend, dieses Medium auf kreative Weise auch im Bildungskontext einzusetzen. In dem Workshop beschäftigen sich die Teilnehmenden damit, wie neue Medien im Sinne des Globalen Lernens eingesetzt werden können. Zu dem Themenspektrum Konsum und Fairer Handel werden Konzepte für einen kurzen Spot entwickelt und die Idee in einen eigenen Animationsfilm umgesetzt. Für die technische Umsetzung stehen Tablets zur Verfügung. Als Hauptdarsteller*innen treten Knete, Bausteine, Lego, Kaffeebohnen etc. auf. Alles ist möglich! Beim kreativen Arbeiten wird gleichzeitig überlegt, wie das Tool im Bildungskontext eingesetzt werden kann.

Referentin: Stefanie Groß – Bildungsreferentin Grünes Haus e.V., Eckernförde/EckernFAIR to go

Teilnahmebeitrag: 5,00 bis 10,00 Euro (nach Selbsteinschätzung)

Anmeldung bis 18. April unter info@hamburgmalfair.de

Für diejenigen, die sich unter Stop Motion nichts vorstellen können, hier ein kleines Beispiel:

https://www.facebook.com/163719896986637/videos/2391526551082922/

 

Friederike Lang

Projektkoordination hamburg mal fair / Mobile Bildung e.V.

Telefon: 040 - 88156799

Postanschrift: c/o Süd-Nord-Kontor

Stresemannstr. 374, 22761 Hamburg

Internet: www.hamburgmalfair.de

Facebook: www.hamburgmalfair.de/facebook